Freiflächengestaltung für die Kita- und Hort-Einrichtung „BaumStark“

Auftraggeber

  • Landeshauptstadt Dresden, Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen

Anschrift

  • Omsewitzer Ring 8 in 01169 Dresden

Leistungszeitraum

  • Planung: Januar bis März 2013 (Lph. 7 nach HOAI)
    (Planung bis Lph. 6 HOAI in Verantwortung des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Landeshauptstadt Dresden)
  • Bau / Umsetzung: April bis September 2013

Gesamtkosten

  • 275.000 €

Auftrag

  • Projektsteuerung

Projektbeschreibung

  • Umsetzung der Freiflächenplanung zur Um- und Neugestaltung von Außenspielplätzen
  • Abstimmung mit Fachämtern und Gutachtern
  • Prüfung und Freigabe von Planungsleistungen
  • Vorbereitung und Durchführung von Vergabeverfahren
  • Beauftragung von Ausführungsterminen
  • Kontrolle von Kosten, Terminen und Qualitäten
  • Abnahme von Bauleistungen
  • Berichtserstattung und Öffentlichkeitsarbeit

Maßnahmebeschreibung

  • Die Kita- und Horteinrichtung am Omsewitzer Ring 6 in Dresden-Gorbitz wird von schwerst-mehrfachbehinderten Kindergartenkindern im Alter von 1 bis 6 Jahren sowie von Hortkindern der Schule für Lernförderung im Alter von 6 bis 14 Jahren genutzt.Die bisherige Gestaltung der Freiflächen, die teils noch aus den 70er Jahren stammt, wurde beiden Kindergruppen nicht ausreichend gerecht. Vir diesem Hintergrund erfolgtedie Umplanung zur Neugestaltung der Außenspielflächen unter Beteiligung der Kinder am Planungsprozess, um deren Vorstellung und Wünsche, z.B. nach einem Bolzplatz, Baumhaus und Matschspielplatz, in die Neugestaltung der Freiflächen mit einzubeziehen.

    Bei der Realisierung des Gesamtkonzeptes wurden viele dieser Wünsche aufgegriffen und die speziellen Bedürfnisse der Kinder berücksichtigt. Diese umfassen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten, aber auch Rückzugsräume für kleinere Gruppen.

    Schwerpunkt bildet die Förderung körperlich / motorischer Fähigkeiten und sozialer Integration. Um mit dem zur Verfügung stehenden Baukostenbudget von 250.000 € möglichst viel zu erreichen, wurden einzelne Spielbereiche in die vorhandene Bestandssituation eingepasst. Die Umgestaltung der Außenanlage erfolgte unter laufendem Betrieb von April bis September 2013 in 3 Teilabschnitten.

Beteiligte Planungsbüros

  • Büro Planung.Freiraum aus Berlin, Frau Barbara Willecke

Beauftragte Bauunternehmen

  • Landschaftsbauarbeiten: N-Bau aus Dürrröhrsdorf-Dittersbach
  • Holzspielgeräte: Atelier für Holzgestaltung Dipl. Bildhauer Michael Grasemann aus Dresden