Neubau eines Schulsportplatzes in der Seifhennersdorfer Straße

Auftraggeber

  • Stadtplanungsamt, Schulverwaltungsamt

 Anschrift

  • Sanierungsgebiet Äußere Neustadt,
    Seifhennersdorfer Straße in 01099 Dresden

Voraussichtlicher
Leistungszeitraum

  • Planung: 2011 - 2012
    Bau/Umsetzung: 08/2012 - 05/2013
Gesamtkosten
  • 660.000 EUR Gesamtkosten, davon 245.000 EUR (3/3) Städtebaufördermittel (Sanierungsgebiet Äußere Neustadt) und 415.000 EUR Eigenmittel der Landeshauptstadt Dresden
Auftrag
  • Bauherr
    Projektentwicklung und -steuerung, Planungs- und Baubetreuung

Beteiligte Planungsbüros

  • h.e.i.z. Haus Architektur und Stadtplanung

Beauftragte Bauunternehmen

  • LLB GmbH
  • Tief- und Ökobau GmbH
  • garDomo
  • Baumpflege Fleischer

Projektbeschreibung

  • Neubau eines Schulsportplatzes für die im Quartier lokalisierte 15. Grundschule sowie das Neustädter Gymnasium Dreikönigsschule, Mitnutzung durch den Schulhort 15. Grundschule
  • die Schulen hatten bisher keine eigenen Schulsportflächen, damit wurde durch das Vorhaben ein dringender Bedarf gedeckt
  • im Vorfeld des Sportplatzbaus erfolgten der Flächenankauf sowie Rückbauarbeiten der ehemals gewerblich genutzten Gebäude
  • Die Herausforderung am Projekt bestand darin, auf einer relativ kleinen Fläche von etwa 4.000 m² sowie unter Berücksichtigung der Umfeldbedingungen inmitten des gründerzeitlichen Quartiers alle für den Schulsport benötigten Funktionsbereiche einzuordnen und zusätzlich die Nutzbarkeit der Anlage durch den Schulhort zu ermöglichen
  • Bestandteile der Anlage: Kleinspielfeld, 60m-Laufbahn, Weitsprung- und Kugelstoßanlage, Gymnastikwiese, Gerätehaus mit WC und ein „Grünes Klassenzimmer“ für Unterricht im Freien, Begrünung und zahlreiche Baumneupflanzungen. Durch den Bau einer Rigolenanlage wird anfallendes Regenwasser nun auf dem Gelände versickert.
  • Die Schlüsselübergabe an die 15. Grundschule fand am 13.06.2013 statt. Anschließend wurde der Platz mit dem ersten Sportfest inmitten der Neustadt durch die Schülerinnen und schüler der 15. Grundschule in Besitz genommen.