Stadtmuseum Dresden

Leistungszeit: 2002 - 2006

Leistungen der STESAD GmbH

Als Projektsteuerer fungiert die STESAD als zentrale Anlaufstelle für das Vorhaben mit folgenden Aufgaben:

  • Führung aller Vertragsverhandlungen mit projektbezogener, vertragsrechtlicher oder
  • öffentlich-rechtlicher Bindungswirkung
  • Konfliktmanagement zur Orientierung der unterschiedlichen Interessen der Projekt-
  • beteiligten auf einheitliche Projektziele hinsichtlich Qualitäten, Kosten, Termine
  • Unterstützung der Stadt beim Einleiten von Beweissicherungsverfahren
  • Unterstützung der Stadt bei Krisensituationen (z. B. bei außergewöhnlichen
  • Ereignissen, Naturkatastrophen, Ausscheiden von Projektbeteilgten, etc.)
  • Kontrolle der Rechnungsprüfung der Objektüberwachung
  • Prüfen der Projektdokumentation der fachlich Beteiligten

Geschichte

Nur wenige Meter von der Dresdner Frauenkirche entfernt, hat das Stadtmuseum im historischen Landhaus Quartier bezogen.

Das 1770 bis 1775 nach Entwürfen des Hofbaumeisters Friedrich August Krubsacius (1718 bis 1790) errichtete Gebäude zählt dank seiner vollendeten Stil - Synthese aus Klassizismus, Spätbarock und Rokoko, der einzigartigen Treppenanlage und des repräsentativen Festsaals zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten Dresdens.

Gegründet wurde das Museum 1891. Heute beherbergt es die umfangreichsten Sammlungen zur Kunst- und Kulturgeschichte Dresdens und ist Forschungseinrichtung zur Geschichte der sächsischen Landeshauptstadt.

Das Museum präsentiert sich ab 2006 mit einer neuen Ausstellung zur Stadtgeschichte von den Anfängen bis in die heutige Zeit.